Die Nähwelt Flach verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Shopping Erfahrung zu bieten (mehr Infos). Mit der Nutzung des Shops stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu x
Sie sind hier:
Turnbeutel nähen Turnbeutel nähen

Die Turnbeutel sind zurück! Und sie sind nicht einfach nur wieder total angesagt. Die kleinen Beutel sind auch unheimlich praktisch auf dem Rücken zu tragen und die Hände endlich frei. Gerade wenn man mit leichtem Gepäck unterwegs ist, eignet sich ein Turnbeutel noch besser als ein sperriger Rucksack. Und auch nur auf einer Seite geschultert, macht der Beutel eine Top-Figur. Für die Kinder in Schule und Kindergarten ist er sowieso nach wie vor ein beliebter Klassiker.

Fertiger Turnbeutel

Für alle Nähfans kommt noch eine gute Nachricht hinzu: Turnbeutel lassen sich mit geringem Materialbedarf schnell und einfach nähen. Was braucht Ihr also dazu? Am besten eignet sich ein wasser- und schmutzabweisendes Material, wie beispielsweise Nylon oder Polyester. Wählt am besten einen Stoff, der auf beiden Seiten bedruckt ist. So spart Ihr Euch das Futter und er ist noch schneller zu nähen. Für diese Variante gibt es jetzt für Euch die Anleitung.

Material

Material für Turnbeutel

  1. 2x Nylonstoff à 52 cm Länge und 35 cm Breite
  2. 2x Nylonstoffstreifen à 15 cm Länge und 4 cm Breite
  3. Kordel mit 400 Zentimeter Länge

Seiten umnnähen

  • 1) Als erstes werden die offenen Kanten der zwei großen Stoffrechtecke zweimal umgeschlagen...

  • 2)... sodass ein sauberer Abschluss entsteht. Ihr beginnt mit den Seiten.

  • 3) Diese werden dann mit einem Gradstich knapp an der inneren Kante abgesteppt.

  • 4) Dann sind die oberen und unteren Seiten der beiden Rechtecke an der Reihe. Auch diese werden zwei Mal umgeklappt, festgesteckt und knappkantig mit einem einfachen Gradstich abgesteppt.

  • 5) So sehen alle umgenähten Seiten fertig aus.

Tunnelzug nähen

Tunnelzug wird genäht

Um das Kordelband durch den Turnbeutel durchziehen zu können, muss ein Tunnelzug genäht werden. Dazu wird die vorbereitete, doppelt umgeschlagene Oberseite des Stoffrechtecks einmal auf einer Breite von 5 cm nach innen umgeschlagen und festgesteckt. Später wird der Tunnelzug an der untersten Kante mit einem einfachen Gradstich festgenäht.


Nähen der Schlaufen für die Kordel

Zum Befestigen der Schlaufen gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine wäre beispielsweise in die unteren Ecken des Turnbeutels Ösen anzubringen. Eine schnellere Variante, die auch noch den zusätzlichen Materialeinkauf erspart, sind Schlaufen zu nähen.

Stoffstreifen mit Sicherheitsnadeln.
Die schönen Seiten nach außen gekrempelt.

Dazu nehmt Ihr die vorgeschnittenen Stoffstreifen und faltet sie rechts auf rechts (mit der unschönen Seite nach außen) der Länge nach und steckt sie zusammen. Dann näht Ihr knappkantig mit einem Gradstich die Seiten zusammen. Die untere, kleine Öffnung ist die Wendeöffnung und bleibt offen. Ein Tipp für knappkantiges Nähen: Die allermeisten Nähmaschinen haben die Möglichkeit die Nadelposition zu verändern. So könnt Ihr die Nadel um einige Positionen nach rechts- oder links verstellen und trotzdem die Nähfußkante als Orientierungshilfe zum geraden Nähen im gleichmäßigen Abstand verwenden. Dann krempelt Ihr die schöne Seite nach außen, klappt die offene Kante nach innen und steppt die Öffnung knappkantig zu.

Zusammenfügen der Vorder- und Rückseite

Nun wird der Beutel fertig genäht! Dazu werden beide vorbereiteten Stoffstücke links auf links gelegt und zusammengesteckt. Das heißt, der Beutel wird später nicht gewendet, sondern so zusammengenäht, wie er später auch getragen wird.

Turnbeutel beinahe fertig.

Im unteren Bereich des Beutels, entweder bündig mit der unteren Kante oder wie hier im Beispiel ca. 5 cm von der unteren Kante entfernt, werden auf der rechten und linken Seite die doppelt gefalteten Schlaufen zwischen das Vorder- und Rückteil des Turnbeutels gesteckt. Achtet dabei darauf, dass das Ende der Schlaufen nicht zu weit in den Beutel reinragt, sondern nur ca. 1 cm tief reingeschoben wird. Steppt dann einmal rings um den Beutel, am besten mit einem Dreifachstich, damit der Beutel schön stabil wird.


Aber auch ein einfacher Geradstich mit einem hochwertigen Garn leistet gute Dienste. Der Anfang und das Ende der Naht wird mehrfach verriegelt, damit später nichts einreißt. Verriegeln bedeutet mehrmals Vor- und Zurücknähen.

Kordel einziehen

Stoffstreifen mit Sicherheitsnadeln.
Die schönen Seiten nach außen gekrempelt.

Jetzt ist der Beutel fertig genäht und das Einziehen der Kordel kann beginnen. Ihr startet damit, dass Ihr das Kordelband halbiert. Dann nehmt Ihr Euch eine Sicherheitsnadel zur Hand und befestigt es am einen Ende der ersten Kordel. Schiebt die Sicherheitsnadel mit der Kordel in die obere Öffnung zum späteren Zusammenziehen der vorderen Seite des Turnbeutels.

Kordel am Ende der oberen Öffnung durchgeschoben.
Sicherheitsnadel mit Kordel durch untere Öffnung geschoben.

Ihr schiebt die Kordel bis zum Ende und zieht sie aus der oberen Öffnung raus. Dann schiebt Ihr die Sicherheitsnadel samt Kordel in die untere Öffnung für die Rückseite des Turnbeutels.



  • 1) Die Kordel zieht Ihr wieder bis zum Ende durch, so dass beide Kordelenden auf der linken Seite (wenn Ihr links begonnen habt) rausschauen.

  • 2) Nehmt Euch das zweite Kordelband zur Hand und befestigt daran wieder die Sicherheitsnadel zum einfacheren Durchfädeln. Dieses Mal beginnt Ihr auf der anderen Seite, also wie hier im Beispiel auf der rechten Seite. Steckt die Kordel in die obere Öffnung für die vordere Seite des Turnbeutels. Zieht die Schnur bis zur linken Öffnung durch.

  • 3) Dann schiebt Ihr die Sicherheitsnadel in die untere Öffnung für die hintere Seite des Turnbeutels. Die bereits eingezogene Kordel schiebt Ihr einfach ein Stückchen zur Seite. Zieht die zweite Kordel wieder bis zur anderen Seite durch, so dass Ihr rechts (wenn Ihr rechts begonnen habt) rauskommt.

  • 4) Auf beiden Seiten schauen jetzt zwei Kordelenden heraus.

  • 5) Nun zieht Ihr jeweils auf der rechten und linken Seite des Turnbeutels eine Kordelschnur durch die Schlaufe am Turnbeutel. Dann verknotet Ihr die unteren Enden und fertig ist Euer schicker Turnbeutel!

Stoffstreifen mit Sicherheitsnadeln.
Die schönen Seiten nach außen gekrempelt.
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
×
×
×
×
×
×