Die Nähwelt Flach verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Shopping Erfahrung zu bieten. Mit der Nutzung des Shops stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu x
Sie sind hier:
Rüschen nähen Rüschen nähen

RÜSCHEN AUFNÄHEN

Eine effektvolle Möglichkeit, um ein Kleidungsstück oder ein Accessoire aufzuwerten, sind Rüschen. Sie lassen sich schnell selbst nähen und wir zeigen euch, wie es geht. Bevor ihr loslegt, lest euch am besten die gesamte Anleitung ein mal durch.


Vorbereitung

Meßt zunächst die Breite der Stelle aus, wo die Rüsche angebracht werden soll. Euer Stoffstück, das gerafft wird, sollte zweieinhalb bis drei Mal so lang sein.

Nähvorgang

  • 1) STOFF ZUSCHNEIDEN: Legt gemäß euren Wünschen die Breite für Eure Rüsche fest und schneidet den Streifen zu.

  • 2) PARALLELNÄHTE ABSTEPPEN: Legt nun euren Stoffstreifen doppelt, nehmt euch ein hochwertiges Garn und näht entlang der offenen Kanten zwei paralle Nähte mit der Stichlänge 5 ohne zu verriegeln. Die erste Steppnaht ist ca. 5 mm von den offenen Kanten entfernt, die zweite 8 mm. Lasst die Garnenden lang!

  • 3) FESTSTECKEN: Dann legt ihr den Streifen auf Euer Nähstück, wo die Rüsche angebracht werden soll und steckt sie fest. Ihr steckt den Streifen rechts, in der Mitte und links fest. Dann kann immer zur Mitte hin gerafft werden. Dazu zieht ihr vorsichtig am Oberfaden und verteilt die Rüschen gleichmäßig zwischen den Stecknadeln.

  • 4) RAFFEN

  • 5) FESTSTECKEN UND FESTSTEPPEN: Die fertigen Rüschen werden dann mit Clips oder Stecknadeln festgesteckt und können nun auf dem Kleidungsstück oder dem Accessoire in der unteren Naht aufgesteppt werden. Danach wird rechts auf rechts, entlang der offenen Kanten, entweder für ein Kleidungsstück oder wie auf dem Foto abgebildet für eine Schultertasche, ein weiteres Stoffstück aufgenäht. Die Rüsche sollte sauber zwischen zwei Stoffteilen sitzen.

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
×
×
×
×
×
×