Die Nähwelt Flach verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Shopping Erfahrung zu bieten. Mit der Nutzung des Shops stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu x
Sie sind hier:
Risse und Flicken korrigieren Risse und Flicken korrigieren

Risse und Flicken korrigieren

Wäsche flicken

Diese Technik eignet sich besonders gut zur Ausbesserung von größeren Rissen oder Löchern in Bett-, Tisch- oder Küchenwäsche und ist mit der Nähmaschine sehr schnell umgesetzt.


Schneidet den Flicken zu. Er sollte ringsum 1 cm größer sein als die beschädigte Stelle im Stoff. Legt den Flicken links auf rechts auf die Schadstelle auf und fixiert ihn mit Nadeln.


  • 1) Näht den Flicken mit einem engen Zickzack- oder Applikationsstich entlang der Kanten auf. Achtet darauf, dass die Nadel links in den Flicken und rechts in den Ursprungsstoff einsticht. Die Schadstelle ist danach nicht mehr sichtbar.

  • 2) Schneidet noch auf der Stoffrückseite die Schadstelle bis knapp an die Naht zurück. Achtet darauf, nicht in die Naht zu schneiden.

Risse korrigieren


Risse sollten immer sofort, am Besten noch vor der Wäsche, korrigiert werden. Sonst können sie ausfransen und sich vergrößern.


Schneidet euch einen Streifen Korrekturband zu, das etwas länger ist als der Riss und legt es auf die linke Stoffseite.


Bügelt das Korrekturband auf und achtet darauf, dass die Kanten des Risses so dicht wie möglich zusammen liegen. Näht dann noch einmal mit einem Geradstich und farblich passendem Garn knappkantig einmal um den Riss herum. Noch überstehende Fäden könnt ihr zurück schneiden.


* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
×
×
×
×
×
×