Die Nähwelt Flach verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Shopping Erfahrung zu bieten. Mit der Nutzung des Shops stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu x
Sie sind hier:

Stickmaschinen

Hier zeigt Nähwelt Flach alle Stickmaschinen namenhafter Hersteller wie Bernina, Brother, Elna, Husqvarna, Janome und Pfaff. Bitte klicken Sie auf die jeweiligen Produktbilder oder Marken, um zu der Stickmaschine der gewünschten Kategorie zu gelangen. Nutzen Sie auch die linke Spalte, um Ihre Suche einzugrenzen. Hier finden Sie normale Nähmaschinen.

bernina brother Elna Husqvarna
Janome Pfaff Singer  

 

Stickmaschine kaufen - worauf muss ich achten?

Wenn du gerne Textilien mit Schriftzügen, Motiven oder Mustern besticken möchtest, könnte sich für dich der Kauf eine Stickmaschine lohnen. Du kannst damit sowohl gekaufte als auch selbst genähte Kleidung und Accessoires verzieren und dadurch eine hochwertigere Optik verleihen. Auch individuelle Geschenke kannst du mit einer Stickmaschine ganz einfach anfertigen. Vor dem Kauf einer Maschine solltest du dir gut überlegen, welche Stickarbeiten du damit erledigen möchtest, wie oft du sie benutzen wirst und wie hoch dein Budget ist – wir bieten eine große Auswahl von allen namhaften Herstellern, sowohl für Anfänger als auch für Profis.

Welche Stickmaschinen gibt es?

Einfache Stickmaschinen erinnern optisch an Nähmaschinen und nähen mit einer Nadel. Das bedeutet, dass du bei einem mehrfarbigen Motiv zwischendurch das Garn wechseln musst. Professionellere Geräte sehen eher aus wie eine große Overlockmaschine und arbeiten mit mehreren Nadeln, wodurch mehrere Farben gleichzeitig eingefädelt werden können. Außerdem gibt es für den Hausgebrauch noch kombinierte Näh- und Stickmaschinen. Da diese Maschinen zwei Funktionen vereinen und günstiger sind, eignen sie sich wunderbar für Einsteiger – allerdings kannst du mit diesen Maschinen nur kleinere Motive sticken. Außerdem musst du bedenken, dass die Maschine beim Wechsel der Funktionen umgerüstet werden muss, was zwar einfach, aber etwas zeitaufwendig ist.

Wie funktioniert eine Stickmaschine?

Wie schon erwähnt gibt es ganz verschiedene Stickmaschinen – der Arbeitsablauf ist aber immer ähnlich. Zuerst muss der Stoff zusammen mit einem Stickfließ in einen Stickrahmen gespannt werden. Dann kannst du ein Motiv auswählen – entweder direkt von der Maschine oder eines, das du gekauft oder mit einer Sticksoftware selbst erstellt hast. Jetzt kannst du das gewünschte Garn einfädeln. Eine Stickmaschine mit nur einer Nadel sagt dir, welche Farbe du zuerst einfädeln und wann du das Garn wechseln musst. Bei Maschinen mit mehreren Nadeln kannst du gleichzeitig mehrere Garnfarben einfädeln – sie wechseln die Farben dann automatisch, was dir natürlich viel Arbeit abnimmt und Zeit spart. Nach dem Einfädeln kannst du die Maschine starten. Wenn das Motiv fertig gestickt ist, musst du nur noch die Fäden verschneiden.

Welche Motive sind möglich?

Je nach Art der Stickmaschine sind die verschiedensten Motive möglich – einige sind schon einprogrammiert, du kannst aber auch Dateien kaufen. Die einzelnen Hersteller arbeiten mit verschiedenen Dateiformaten, wenn du dich vor dem Kauf einer Maschine schon für spezielle Stickdateien interessierst, solltest du darauf achten, dass Stickmaschine und -datei kompatibel sind. Wenn du lieber selbst Vorlagen gestalten möchtest, kannst du dir unser Angebot an Sticksoftwares ansehen.

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten